„Fahr niemals rechts vorbei“

Beim Abbiegen von LKW kommt es immer wieder zu Unfällen mit der Folge, dass Fußgänger und Radfahrer schwer verletzt werden. Grund hierfür ist häufig der „tote Winkel“.

Um Unfälle wie diese zu vermeiden, ist die technische Weiterentwicklung der Fahrzeuge – beispielsweise die Nachrüstung eines Abbiegeassistenzsystems – eine wichtige Maßnahme. Mindestens genauso wichtig ist die Aufklärung über die Gefahren des „toten Winkels“.  Vor allem für Fußgänger und Radfahrer ist es wichtig, selbst zu erleben, wo sie von einem Lkw-Fahrer gesehen werden können und wo nicht. Die DEKRA betreibt diese Aufklärungsarbeit an zahlreichen Niederlassungen in Deutschland. Hier bekommen Interessierte direkt an einem Fahrzeug gezeigt, wie groß der „tote Winkel“ tatsächlich ist – selbst bei optimaler Einstellung aller vorgeschriebenen Spiegel. Insbesondere kleine Verkehrsteilnehmer verschwinden leicht aus dem Sichtfeld.

Auch wir möchten dazu beitragen, derartige Unfälle zu verhindern und rüsten unsere Fahrzeuge mit dem Aufkleber „Fahr niemals rechts vorbei!“ aus. Wir möchten damit vor allem Fahrradfahrer darauf hinweisen, an einem an der Ampel wartenden LKW nicht rechts vorbeizufahren.

Alle Verkehrsteilnehmer sollten darauf achten, gefährliche Situationen zu vermeiden, die teilweise zu schweren Unfällen führen können. Auch wir tragen unseren Teil dazu bei, indem wir unsere Kraftfahrer/-innen regelmäßig in Gefahrenprävention unterweisen!

Hinterlasse ein Kommentar